Pressemitteilungen
  • ***Die Veranstaltung wurde auf den 29.04.2021 verschoben*** Alles geregelt, wenn der Ernstfall eintritt?! - Leserforum in Cottbus am 12.11.2020

    ***Bitte beachten!Die Veranstaltung wurde auf den 29.04.2021 verschoben. Bitte beachten!*** Wie kann ich nach meinen Wünschen vorsorgen und meinen Nachlass richtig und rechtzeitig regeln? Stellen Sie Ihre Fragen beim gemeinsamen Leserforum der Lausitzer Rundschau, Notarkammer Brandenburg und Steuerberaterkammer Brandenburg am 12. November in Cottbus! (...)
    [September 2020]
  • Trennung ohne Rosenkrieg - Wie funktioniert die einvernehmliche Scheidung?

    Jede dritte Ehe wird geschieden - mindestens sagt die Statistik. Trotzdem muss nicht jede Scheidung in einem Rosenkrieg enden. „Wenn beide Partner die Scheidung wollen, kann eine einvernehmliche Scheidung erfolgen“, weiß Dr. Evelyn Woitge, Geschäftsführerin der Notarkammer Brandenburg. (...)
    [September 2020]
  • Verkauf gegen Leibrente: Vorsicht!

    In den eigenen vier Wänden wohnen bleiben – und dabei am besten noch monatliche Einkünfte aus der Immobilie erzielen – das ist der Wunsch vieler älterer Menschen. Um sich diesen erfüllen zu können, locken Angebote, die das Versilbern des Familienheims gegen eine Leibrente bewerben. Das Konzept klingt auf den ersten Blick verlockend, vor allem für Alleinstehende oder Paare, die nicht an Angehörige zu denken haben: Das Haus verkaufen und mit einer monatlichen Rente unentgeltlich bis ans Lebensende in dem Haus wohnen. Das kann eine Lösung sein. Doch es ist Vorsicht geboten. Der Schritt will gut überlegt und gut umgesetzt sein. (...)
    [September 2020]
  • Wie gestaltet der Notar bei der Kaufpreisfinanzierung?

    Wer eine Immobilie erwirbt, benötigt meist ein Bankdarlehen. Die Bank ist zur Auszahlung des Darlehens aber nur bereit, wenn sie hierfür eine Sicherheit erhält. Steht als Sicherheit nur das Kaufgrundstück zur Verfügung, beißt sich die Katze in den Schwanz: Der Käufer möchte das Grundstück zwar bezahlen, kann das Grundstück aber nicht zugunsten der Bank belasten, da im Grundbuch noch der Verkäufer als Eigentümer eingetragen ist. Umgekehrt will der Verkäufer das Eigentum erst übertragen, wenn er den vollen Kaufpreis erhalten hat. (...)
    [Juli 2020]
  • Notarkammer Brandenburg wählt neuen Präsidenten

    Am 19. Juni sind im Rahmen einer außerordentlichen Kammerversammlung drei Positionen im Vorstand der Notarkammer Brandenburg außerplanmäßig neu besetzt worden. Grund ist, dass der seit 2018 amtierende Präsident Notar Peter Arntz aus Altersgründen als Notar ausscheiden wird und deshalb sein Amt als Präsident im Anschluss an die diesjährige ordentliche Kammerversammlung niedergelegt hat. Er hat sein Amt am Freitag an den neu gewählten Präsidenten Notar Hagen Stavorinus übergeben. Neuer Vizepräsident ist nun das bisherige Vorstandsmitglied Notar Hans-Ulrich Tegge. Zudem ist als weiteres Mitglied Notar Thomas Woinar in den Vorstand gewählt worden. (...)
    [Juni 2020]
Alle MeLDungen
Geschichte

Die Notarkammer Brandenburg existiert seit September 1990 und hat seit 1994 ihren Sitz in der Dortustraße 71 in Potsdam. Die Gründungsversammlung der Kammer fand am 22. September 1990 im Bezirksgericht Potsdam statt. An der Gründungsversammlung haben 49 stimmberechtigte Notarinnen und Notare sowie neben zahlreichen Vertretern der Justiz, der Notarbünde und der Rheinischen Notarkammer auch Herr Notar Dr. Fessler als Vertreter der Internationalen Union des Lateinischen Notariats teilgenommen. Herr Notar Dietmar Böhmer mit Amtssitz in Cottbus wurde zum Präsident der Notarkammer Brandenburg gewählt und hatte dieses Amt bis zum Jahr 2018 inne. Mit seinem Ausscheiden aus dem Präsidentenamt im Jahr 2018 wurde Herr Notar Dietmar Böhmer zum Ehrenpräsidenten der Notarkammer Brandenburg ernannt. Zum Vizepräsidenten wurde auf der Gründungsversammlung Herr Justizrat Notar Heinz Stavorinus gewählt, welcher diese Funktion bis 1998 innehatte. Seit dem Jahr 2020 ist Herr Notar Hagen Stavorinus Präsident der Notarkammer Brandenburg. Weitere Mitglieder des derzeitigen Vorstandes sind Herr Notar Hans-Ulrich Tegge als Vizepräsident, Herr Notar Florian Damke, Frau Notarin Dr. Antje Kroß und Herr Notar Thomas Woinar. Die Geschäftsführung der Notarkammer Brandenburg wurde von 1991 bis 2018 durch Frau Notarin a.D. Karin Bencze wahrgenommen. Seit dem Jahr 2018 ist Frau Notarassessorin Dr. Evelyn Woitge Geschäftsführerin der Notarkammer Brandenburg.

 

In der Notarkammer haben Anfang 1991 79 Notare/innen in eigener Praxis amtiert. Bis 1995 ist die Zahl der Berufsangehörigen auf 93 angestiegen, ab 1998 erfolgte dann schrittweise die Einziehung von Notarstellen, so dass aktuell noch 71 Notarstellen in Brandenburg existieren. Seit 1994 wird in der Notarkammer Brandenburg Notarnachwuchs ausgebildet. Die Ausbildung haben 1994 fünf Notaranwärter aufgenommen. Derzeit sind 18 Notarassessoren/innen in der Notarkammer Brandenburg tätig.

 

Die Rheinische Notarkammer hat in den Anfangsjahren des Aufbaus des freiberuflichen Notariats als Partnerkammer aktive Hilfe für die Notare des Landes Brandenburg geleistet, u.a. durch sehr umfangreiche Fortbildungsveranstaltungen für die Notare und Notarangestellten. Der aktive Erfahrungsaustausch auch auf Geschäftsführerebene führte dazu, dass die Notarkammer Brandenburg bereits 1991 mit notarrechtlich interessanten Themen für das rechtsuchende Publikum mittels Presseinformationen an die Öffentlichkeit gegangen ist, sowie Pressekonferenzen und parlamentarische Abende organisiert und durchgeführt hat.

 

Die Notarkammer Brandenburg hat nach dem Vorbild der Rheinischen Notarkammer als unterstützende Gremien einen Personal- und Beschwerdeausschuss sowie einen Rechtsausschuss gebildet. Die Mitglieder sind ehrenamtlich tätig und werden seit 1994 ebenfalls auf der Kammerversammlung gewählt.

Die Notare des Kammerbereiches haben ihre Erfahrungen an die Notarinnen und Notare der osteuropäischen Länder, die ebenfalls ein freies Notariat aufbauen, weiter gegeben. Es wurden bereits 1990/1991 Kontakte zu polnischen Notaren geknüpft, als dort die Reprivatisierung des Notariats ermöglicht wurde. Es konnten persönliche und berufliche Kontakte aufgebaut und gefestigt werden, die am 17. April 1996 zu dem Abschluss eines Partnerschaftsvertrages mit der Notarkammer Poznan führte. Im Rahmen dieses Partnerschaftsvertrages wurden gemeinsame Schulungen der Berufsanwärter sowohl in Polen als auch in Brandenburg zu grenzüberschreitenden Fragen sowie gemeinsame Telefonforen in Frankfurt (Oder) durchgeführt und Vertreter der jeweiligen Notarkammer haben an Notarkonferenzen der beiden Kammern teilgenommen.

 

Die zahlreichen internationalen Kontakte haben in der Notarkammer Brandenburg auch dazu geführt, dass bereits ab 1995 sich intensiv mit der Frage beschäftigt wurde, neue innovative Medien der Datenkommunikation und Präsentation der Notarkammer im Internet aufzubauen und zu nutzen. Die Internetpräsentation der Kammer wurde ab November 1996 frei geschaltet und wird seitdem ständig erweitert und neuen Bedingungen angepasst. So hatte die Notarkammer Brandenburg als bisher einziges Bundesland in dem internen Bereich die Möglichkeit für die Notare der Länder Brandenburg, Berlin, Sachsen, Sachsen-Anhalt und Mecklenburg-Vorpommern eingestellt, eine elektronische Abfrage zur Vorkaufsbetroffenheit nach § 69 BbgNatSchG vorzunehmen. Seit Oktober 2013 ist die Bundesnotarkammer Partner der Verwaltungsvereinbarung mit dem Land Brandenburg, vertreten durch das Ministerium für Umwelt, Gesundheit und Verbraucherschutz und stellt für alle Notare der Bundesrepublik auf einer Auskunfts- und Anwendungs-IT-Plattform diese elektronische Abfrage zur Vorkaufsbetroffenheit nach § 26 Brandenburgisches Naturschutzausführungsgesetz – BbgNatSchAG zur Verfügung.

 

Die Notarkammer Brandenburg ist gemeinsam mit der Notarkammer Berlin und der Deutschen Notarrechtlichen Vereinigung Gründer des Instituts für Notarrecht an der Humboldt-Universität zu Berlin, das Institut wurde im Februar 2004 gegründet. Seit diesem Zeitpunkt ist Herr Notar Peter Arntz Mitglied des Beirats des Instituts und seit 2010 Mitglied des Vorstandes der Notarrechtlichen Vereinigung.