KONTAKT

NOTARKAMMER BRANDENBURG

Dortustraße 71, 14467 Potsdam

Telefon: 0331 2803702

Telefax: 0331 2803705

E-Mail: info@notarkammer-brandenburg.de

Anfahrt
Pressemitteilungen
  • Erfolg in Zahlen – Zentrales Vorsorgeregister und Testamentsregister

    Die Bundesnotarkammer führt zwei Register, die für die Rechtspraxis in Deutschland mittlerweile unersetzlich geworden sind: Das Zentrale Vorsorgeregister und das Testamentsregister. Die Bedeutung lässt sich auch aus den Zahlen des abgelaufenen Jahres ablesen. So sind im Vorsorgeregister mittlerweile über vier Millionen Vorsorgeverfügungen erfasst und ermöglichen im Notfall eine schnelle Entscheidung über die Notwendigkeit einer Betreuung. Mit knapp 17 Millionen registrierten Testamenten und Erbverträgen ist das Testamentsregister die Basis für effektive und schnelle Nachlassverfahren in Deutschland. (...)
    [Mai 2019]
  • Unsicherheit am Krankenbett – Eine Patientenverfügung kann helfen

    Erneut musste sich der Bundesgerichtshof (VI ZR 13/18) mit lebensverlängernden Maßnahmen befassen. Und wieder einmal zeigte sich auf tragische Weise, wie der Wille des Patienten mit einer Patientenverfügung hätte ermittelt und so Unsicherheiten in der medizinischen Behandlung sowie Rechtsstreitigkeiten vermieden werden können. (...)
    [April 2019]
  • Im Pflegefall, als Pflichtteilsergänzung und für die Schenkungssteuer – wann beginnt die Zehn-Jahres- Frist bei der Immobilienschenkung?

    Jedes Jahr werden in Deutschland mehrere Tausend Grundstücke durch Schenkungen übertragen. Die Gründe hierfür sind vielfältig. So kann die Übertragung die Basis für den Hausbau der Kinder sein. Mancher will sich aber auch von der Last der Bewirtschaftung befreien. In anderen Fällen wiederum sollen der künftige Nachlass möglichst gering gehalten oder steuerliche Freibeträge umfassend ausgenutzt werden. Stets kommt man im notariellen Vorgespräch auf die berühmten „zehn Jahre“ zu sprechen, denn diese Frist spielt bei der Schenkung von Immobilien an vielen Stellen eine wichtige Rolle. Aber Achtung: Ob und wann die Frist anläuft, kann von Rechtsgebiet zu Rechtsgebiet unterschiedlich sein. (...)
    [März 2019]
  • Aktiv vorsorgen und richtig vererben - Tag der offenen Tür in Brandenburgs Notariaten

    Brandenburgs Notarinnen und Notare öffnen am 18. März ihre Türen, geben Einblick in ihre Arbeit und beantworten Fragen zu Vorsorge und Erbrecht (...)
    [Februar 2019]
Alle MeLDungen

Impressum

 

Verantwortlichkeit:

Verantwortlich für die Texte und den Inhalt dieser Internetpräsenz ist die Notarkammer Brandenburg. Sie ist eine Körperschaft des öffentlichen Rechts gemäß § 66 Abs. 1 BNotO im Bundesland Brandenburg mit Sitz in Potsdam. Die Notarkammer wird gemäß § 70 Abs. 1 BNotO gerichtlich und außergerichtlich durch ihren Präsidenten vertreten. Die näheren Bestimmungen über die Organe der Bundesnotarkammer und ihre Befugnisse sind gemäß § 89 BNotO in der Satzung getroffen. Die Notarkammer Brandenburg unterliegt gemäß § 66 Abs. 2 BNotO der Rechtsaufsicht durch die Landesjustizverwaltung: Ministerium der Justiz des Landes Brandenburg, Heinrich-Mann-Allee 107, 14473 Potsdam, Telefon (0331 866-0).

 

Kommunikationsdaten der Notarkammer Brandenburg:
Dortustraße 71, 14467 Potsdam
Telefon: 0331 2803702
Telefax: 0331 2803705
E-Mail: sekretariat@notarkammer-brandenburg.de


Ansprechpartner:
Geschäftsführerin der Notarkammer Brandenburg
Notarassessorin Dr. Evelyn Woitge


Gestaltung und Programmierung:
publicgarden GmbH

Schumannstr. 17, 10117 Berlin
www.publicgarden.de

 

Westernacher Products & Services AG

Königstraße 26, 70173 Stuttgart

www.westernacher.com

Haftungsausschluss:

Die Notarkammer Brandenburg übernimmt keine Verantwortung für die Inhalte von Websites, welche über Links auf unserer Seite erreicht werden können. Diese Links werden nur bei der Erst-Aufnahme überprüft und bewertet. Eine kontinuierliche Prüfung der Inhalte ist nicht möglich. Der Herausgeber distanziert sich ausdrücklich von allen Inhalten, die möglicherweise straf- oder haftungsrechtlich relevant sind oder gegen die guten Sitten verstoßen.